Die Kunst Violinen zu machen

French violin maker Mathias Menanteau works as he makes a viola's belly (soundboard) at his workshop in downtown Rome December 14, 2012. Born in France, Menanteau has resided in Britain, Berlin, New York and Paris while honing his skills in making and restoring musical instruments. Besides following the traditional techniques and methods used by eighteenth-century Italian violin makers to create his own bow instruments, Menanteau also adopts the less rigid, scientific approach of dendrochronology - the science of dating events and changes by observing annual growth rings in timber - when restoring these instruments in his workshop. Picture taken December 14, 2012.
 REUTERS/ Alessandro Bianchi (ITALY - Tags: SOCIETY ENTERTAINMENT)

Die Kunst Violinen zu machen

Die Kunst Violinen zu machen. Treffen mit dem Meister

Wir laden Sie in die magische Welt der Schöpfung der Violine ein, lernen Sie den Geigenbauer persönlich kennen, der die Violinen von den Virtuosen der Mariinski- und Michailowski-Theater restauriert und herstellt. Der Meister wird die Geheimnisse seines Handwerkes offenbaren und die Sammlung von den mit eigenen Händen geschaffenen Musikinstrumenten zeigen.

In der warmen und entspannten Atmosphäre eines Gesprächs und mit einer Tasse Tee in der Hand erfahren die Gäste verschiedene interessante Details der Schaffung einer Violine, Viola und eines Cellos. Der Meister erzählt interessante Geschichten aus seiner eigenen Erfahrung, teilt die Unterschiede zwischen den Techniken der Restaurierung von den Weltmeistern (wie Stradivari, Guarneri, Amati, u. a.). Zu den Teilnehmern gehören auch die Künstler, die die bekanntesten Bühnen der russischen Kulturhauptstadt betreten. Ein kleines Kammerkonzert beendet das Treffen auf eine angenehme Weise.

Buchung von Ausflügen

By clicking send button you're giving agreement for processing of your personal data. Privacy Policy

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben!

Folge unseren Updates in sozialen Netzwerken: